Colon-Hydro-Therapie

Darmgesundheit

Unser Darm ist kein starres Abfallrohr, sondern ein lebenswichtiges Organ mit vielfältigen Funktionen. Die Oberfläche des Darmes beträgt ca 400 qm und ist die entscheidende Kontaktfläche zwischen Innen-und Außenwelt. Auf der Darmschleimhaut leben mehr Bakterien als der Körper Zellen hat und ihre Stoffwechselleistung übertrifft sogar die der Leber. Neben seiner Aufgabe der Nährstoff- und Wasseraufnahme ist der Darm für 80% der Leistungen unseres Immunsystems zuständig.

Ein gesunder Darm bietet die Grundlage für einen gesunden Körper, nicht umsonst bezeichnet der Volksmund den Darm als die Wurzel des Menschen.

Mehr als 30% der Bevölkerung haben einen gestörten Stoffwechsel durch das Übergewicht krankheitsfördernder Bakterien. Gift- und Abfallstoffe werden nicht mehr schnell genug abgebaut und ausgeschieden, es kommt zwangsläufig zur Auto-Intoxikation ( Selbstvergiftung des Körpers). Vitalitätsverlust,Müdigkeit, Depressionen, Konzentrationsmangel, Reizbarkeit und Angstzustände können die Folge sein.

Krankheiten wie Infektionen, Entzündungen, Rheuma, Arthritis, Akne und andere Hauterkrankungen sowie Obstipation (Verstopfung), Reizdarmsyndrom, Migräne, Allergien und viele andere Beschwerden werden heute einem nicht funktionierendem Darm zugeordnet.

Colon-Hydro-Therapie

Am Anfang der Behandlung steht sinnvollerweise eine grundlegende Reinigung des Darmes mittels der Colon-Hydro-Therapie.

Die Colon-Hydro-Therapie ist eine aus den USA bekannte und dort seit Jahren mit Erfolg durchgeführte Möglichkeit der Darmreinigung und -sanierung mit sanften Wasserspülungen. Durch eine begleitende Bauchmassage werden die Wände des Dickdarmes effektiv von Ablagerungen gereinigt. In der Regel sind 5 Behandlungen nötig.

Symbioselenkung

Im Anschluss an die gründliche Reinigung des Dickdarmes steht die "Aufforstung" der Darmflora mit den gesunden Bakterien.

Bakterien halten sich ständig im und am menschlichen Körper auf. Einige, z.B. im Darm, leben in Symbiose mit dem Menschen und haben wichtige Aufgaben, wobei sie an der Verdauung beteiligt sind und Krankheiten abwehren. Durch eine Symbioselenkung wird die gestörte Flora wieder hergestellt. Zu diesem Zweck werden Arzneimittel mit Stoffwechselprodukten gesunder Bakterien eingesetzt.